So. Okt 20th, 2019

DJK-SSG

mehr als mein Verein

E2 -Sieg gegen JFV Lohberg

4 min read

Nach 5 von 6 Spielen und einem 7:0 (3:0) beim letzten Quali-Heimspiel gegen Lohberg/Nieder-Ramstadt/ Modau springt die E2 auf den vorzeitigen Platz 1 in der Gruppe und bleibt  weiter ohne Punktverlust.

Bei erneut perfektem Fußballwetter stand das letzte Heimspiel gegen den punktlosen Vorletzten der Gruppe aus Lohberg/Nieder-Ramstadt an. Sollte es zum Selbstläufer werden? Trotz deutlichem Ergebnis weit gefehlt. Das Spiel war phasenweise von verpassten Chancen und zwei robusten Abwehrspielerinnen aus N.-R. geprägt, die immer wieder ihre Körper einsetzten und dafür sorgten, dass die Jungs vielleicht heute Nacht von Mädels träumen.

1.Halbzeit

Gleich zu Beginn war die Feldüberlegenheit unserer DjK sichtbar. Schon nach 10 Sek. kam Ben zur ersten Chance. Dann binnen einer Minute Tim erst mit einem Fernschuss (drüber) und ein weiterer Schuss rechts vorbei. In Minute 4 Saki an die Latte und der Nachschuss von Ben direkt auf den Torhüter. In Minute 5 dann kurios ein schneller Wechsel des Trikotsatzes wegen zu starker Farbähnlichkeit. Es brach sodann eine Phase von Mittelfeldgeplänkel an. In Minute 10 Felix mit einer tollen Ballmitnahme auf Saki, Pfosten. Die ersten zaghaften Offensivbemühungen von N.-R. wurden von Paul und Daniel souverän unterbunden. Daniel strahlte wieder seine Ballsicherheit und Übersicht aus.

In der 11. Minute nach Flanke von Tim fast ein Eigentor von Nieder-Ramstadt. In der 13. Minute Felix 1cm mit einem technisch tollen Schuss vorbei. In den ersten 15. Minuten kein Torerfolg und ein inflationärer Umgang mit den Chancen. Die Ratlosigkeit im Trainerteam war klar erkennbar. Ben rieb sich zunehmend gegen eine körperlich überlegene Spielerin auf und verlor regelmäßig nach dem vierten Haken dann doch stets den Ball. Auch die andere gegnerische Abwehrseite war solide aufgestellt; immer ein Bein zu viel im Weg. In Minute 17 kam es mit vier DjK-Beteilgten im gegnerischen Strafraum zu einem unübersichtlichen Gestochere. Der Ball überquerte nach Orientierungsverlust und Unsicherheit der gegnerischen Nr. 1 im vollen Umfang die Linie.

1:0 für die DjK durch Ben. Kurz danach ein feiner dreifacher Doppelpass durch Saki und Felix. Nur der Abschluss klappte nicht. In der 22. Minute stellte der erste Torschuss von Nieder-Ramstadt Lucas vor keine Probleme. Dann kam die letzte Spielminute in der auf einmal viel passierte. Giuliano einen Schritt zu spät, Daniel drüber und dann plötzlich Tim mit zwei identischen Torschüssen rechts unten unhaltbar zum 2:0 und 3:0. In der Nachspielzeit von Halbzeit 1 Lucas mit einer tollen Parade im unteren Eck um den Pfosten gelenkt. Dann war Halbzeit.

2.Halbzeit

Zu Beginn der zweiten Hälfte Flanke von Tim auf Ben, gehalten. In Minute 28. vollendet Tim zum unechten Hattrick und schloss mit einem zentralen Schuss zum 4:0 ab. Alex eröffnete dann von hinten raus mit Daniel das Spiel und es gab weitere Halbchancen durch Felix, Tim und Giuliano. Auch Saki verpasste in Minute 32. einen Treffer nach Flanke von Felix. Felix mal wieder mit feiner Ballkontrolle, aber es fehlte nun spielübergreifend einfach mal wieder der Torerfolg nach zahlreichen Chancen für ihn. Felix bekam eine kurze Verschnaufpause, kam aber recht schnell wieder rein und blieb noch erfolglos, aber mit größer werdenden Willen am Ball. Ben scheiterte sodann am Pfosten und weitere 5 Minuten lang verflachte das Spiel. Plötzlich war Nieder-Ramstadt durch und Daniel klärte robust mit Körpereinsatz in höchster Not bevor Lucas eingreifen musste.

In Minute 44. nach einer Flanke von Ben ein gegnerischer Flutschfinger, aber nur Pfosten. Das Aluminium ist aktuell nicht unser Freund. In der Zwischenzeit wechselten sich Alex und Paul links in der Abwehr ab und ließen ansonsten wieder mal wenig zu. Dann wurde es doch noch deutlicher. In Minute 44 der für Felix sicher erlösende Treffer, technisch versiert aus der Drehung 5:0. Guiliano eine Minute später freistehend zum 6:0. In der Schlussphase noch einmal Ben mit einem feinen Solodribbling, aber zentral geblockt. Auch Nieder-Ramstadt vergab noch eine Schusschance (Lucas stand sicher), bevor Felix in der letzten Minute einen Freistoß direkt zum 7:0 einsetzte. Dann war Schluss in einem Spiel zu null.

Nun geht der Blick zum letzten Gegner der TSG am nächsten Wochenende, die scheinbar immer besser in Fahrt kommt und heute auswärts in Eberstadt (wir haben sie als stark in Erinnerung) 2:0 gewonnen hat. Vielleicht noch einmal ein Härtetest und ein Ausblick auf die anstehende Meisterschaft in der stärksten Gruppe nach der Quali-Meisterschaft. Dort gilt es, effizienter mit den sich bietenden Chancen umzugehen.

Es spielten: Lucas, Daniel, Paul, Alex, Felix, Ben, Giuliano, Saki, Tim
Torschützen: Felix (2), Tim (3), Ben (1), Giuliano (1)

Author: Marc Orlikowski

%d Bloggern gefällt das: