So. Dez 15th, 2019

DJK-SSG

mehr als mein Verein

E2 – Gruppenerster in der Quali

4 min read

Im letzten Qualispiel – 2:7 (0:5) bei der stärker werdenden TSG, dem dritten der Tabelle.
Ein äußerst fairer und freundlicher Verein! Danke dafür!

 

Bei etwas windigen, aber trockenem Wetter fand das letzte Qualispiel bei der immer besser in Fahrt kommenden TSG am Woog statt.
Es galt die Aufmerksamkeit auf den eigenen Platz zu richten, da auf dem Nachbarfeld die bulligen Footballer der Darmstadt Diamonds mit Urwaldgebrüll und bunten Bengalos aufliefen.
Es gelang aber – in einem Spiel mit einer guten ersten Hälfte, die souverän endete und auch in Hälfte zwei fand das Team nach einer Schwächephase wieder zurück.

1.Halbzeit

Gleich zu Beginn war die TSG durch und schoss mit einem recht strammen Schuss in Minute 1 auf Lucas Gehäuse. Er ging auf Nummer sicher und wehrte zur Seite ab.
Der Nachschuss ging abgefälscht deutlich vorbei. Aus der ersten Ecke der DjK entstand ein Konter für die TSG, der von Ben und Daniel souverän unterbunden wurde. In der 5. Minute blockte Ben erneut einen Schussversuch der TSG.

Vorstöße unserer Djk gelangen noch nicht, aber auch hinten gab es nicht die große Gefahr. Bei einem 1:0 in der ersten Minute wäre das Spiel vielleicht anders verlaufen. So war es dann Saki, der den Knoten platzen ließ und nach einem Solo zum 0:1 für die DjK in Minute 7 rechts unten einschoss. Direkt hinterher eine Chance durch Giuliano, die leider überhastet nicht zum Erfolg führte. In Minute 9 wiederholte Ben fast das Kunststück gegenüber einem früheren Spiel mit einer direkt verwandelten Ecke – diesmal aber nur oben auf die Latte. Fortan gelang es in der Abwehr durch Daniel, Alex und Paul ein Bollwerk aufzubauen, sodass ab dem Strafraum Schluss für die TSG war.

Alex immer wieder überlegt zum eigenen Mann, Daniel gekonnt am Ball gedribbelt und dann Eröffnungspässe auf die Seiten. Hier sicherte Tim und versuchte die Spitzen einzubinden oder mit Flanke zu versorgen. Dabei gelang der ein oder andere feine Spielzug. In Minute 16 bis 18 konnte dann drei mal gejubelt werden. Saki und Tim mit Kurzpassspiel und Ben zum 0:2. Sakis Fernschuss nach Pass von Giuliano zum 0:3. Ben sodann nach Vorarbeit durch Alex, Saki und Giuliano aus der Abwehr bis ganz nach vorne zum 0:4. Im Minute 21 dann sogar das 0:5 erneut durch Saki nach weitem Abschlag von Lucas bis zum gegnerischen Strafraum – ein Assist für unseren Torhüter, toll durchgetankt von Saki.

Bis zur Halbzeit gab es weitere kleinere Chancen und einmal unterband Lucas eine sich anbahnende Chance und stürzte sich herauslaufend auf den Ball. In den letzten 3 Minuten stand der eingewechselte Yasin drei mal in der Abwehr vor Prüfungen und konnte alleine oder mit Daniel und Lucas echte Gefahren verhindern.

2. Halbzeit

Halbzeit 2 begann wie Halbzeit eins mit Vorstößen der TSG. Dann eine Ecke und Orientierungsverlust bei Lucas, durch die Flutschfinger und sodann unglücklich durch die Hosenträger zum 1:5. Abhaken und Kopf hoch…. Sofort wieder die TSG mit einer mustergültigen Flanke und tollem Kopfball – drüber, dann wieder eine Ecke. Man merkte, den Fehler von eben wollte Lucas nicht auf sich sitzen lassen. Die Ecke segelte herein und Lucas kam passgenau raus und faustete aus der Gefahrenzone.

Trotzdem fiel in dieser Drangphase noch das 2:5 – Fernschuss durch die TSG nach rechts und dann ein Bein dazwischen, links unten rein. Kein kräftiger Schuss, aber eher unhaltbar, da Lucas schon sein Gewicht in die andere Richtung verlagert hatte. Sollte doch noch mal Spannung oder Verunsicherung aufkommen? Nun kam doch wieder die Offensive der Djk in Schwung. In Minute 35 Ben völlig freistehend mit einer mega Chance drüber. Tim auf 7 Metern rechts vorbei. Aber dann gelang nach schöner Vorarbeit von Tim Giuliano das nervenberuhigende 2:6.

Der Blick des Trainerteams ging fortan auf die Uhr. Die Überlegungen begannen nach hinten abzusichern. Daniel und Alex immer wieder ruhig und souverän. Paul mal Abwehr, mal leicht davor ebenso sicher. Yasin konnte entweder selber klären oder es gelang durch Teamwork. Ben und Saki hatten in Minute 42 noch einmal gute Gelegenheit zum Abschluss zu kommen bevor Daniel nach Ecke von Ben auf 2:7 erhöhte. Giuliano in Minute 45 freistehend vorbei. Im Anschluss Lucas stark eine Flanke nach vorne zum klärenden Paul gefaustet. Noch einmal Giuliano – der Schuss ohne Kraft fand nicht den Weg in die Maschen.

In Minute 49 noch einmal die TSG mit einem strammen Schuss von rechts kommend links einen Meter über den Winkel. Und dann war Schluss. Eine Quali ohne Punktverlust. Das ist schon stark.

Nun werden mit Spannung die Gegner erwartet – die allesamt aus den Gruppenstärksten bestehen werden. Aber durch starke Gegner kann man sich weiter verbessern, wenn Team und Trainerteam auch aus Niederlagen die richtigen Schlüsse ziehen und das hat ja auch letzte Saison geklappt. Wir hoffen auf viele Erfolgserlebnisse.

Danke an Stefanie und Guiseppe für den aufopferungsvollen Einsatz in der Quali.

Es spielten: Lucas, Daniel, Paul, Alex, Ben, Giuliano, Saki, Tim, Yasin
Torschützen: Saki (3), Ben (2), Giuliano (1), Daniel (1)

Author: Marc Orlikowski

%d Bloggern gefällt das: